CIfA German Group

Willkommen bei CIfA Deutschland!

CIfA Deutschland ist der Berufsverband für die Archäologie in Deutschland. Er fokussiert sich vollständig auf die Archäologie als Beruf. Ziel ist, jenseits von Einzelanliegen eine systemische Verbesserung des Berufs zu erreichen und ihn zukunftsfähig zu machen. Dafür braucht transparentes und verlässliches Qualitätsmanagement: CIfA setzt auf vom Fach und Berufsstand selbst definierte berufliche Standards und ethische Richtlinien, und es überprüft deren Einhaltung. CIfA Deutschland vertritt sowohl Arbeitnehmer als auch Arbeitgeber und akkreditiert mit dem "Gütezeichen für Archäologie" (GZA) einschlägige Fachfirmen. Es ist die deutsche Abteilung eines der beiden weltweit ältesten und größten Archäologie-Berufsverbände: des Chartered Institute for Archaeologists.


Aktuelles

Ende Juni 2024 ist CIfAs CEO Peter Hinton in den wohlverdienten Ruhestand gegangen. In über 25 Jahren Dienstzeit hat Peter das Institut nicht nur organisatorisch, sondern auch inhaltlich geprägt. Unter seiner Leitung etablierte sich das vormalige IfA zu dem staatlich anerkannten ('chartered'), international agierenden Verband CIfA, der sich unermüdlich für die Professionalisierung des Berufs einsetzt. Darüber hinaus war er auch maßgeblich an der Entstehung, dem Aufbau und der Etablierung von CIfA Deutschland beteiligt, die er aktiv mit einem hohen Einsatz an Zeit, Energie und Kreativität unterstützte. Die von ihm angestoßenen Initiativen und etablierten Standards bilden das Fundament, auf dem zukünftige Generationen von Archäolog:innen aufbauen können. Wir danken Peter Hinton von Herzen für seinen unermüdlichen Einsatz und seine außergewöhnlichen Beiträge zur Archäologie. Möge sein Ruhestand erfüllt sein von Freude, Gesundheit und neuen spannenden Abenteuern!
Peters Nachfolger ist Nathan Baker, ehemals CEO des Institute of Occupational Medicine (IOM), einer gemeinnützige Forschungseinrichtung für Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz. Als Vorstand von CIfA Deutschland heißen wir Nathan willkommen und freuen uns auf die Zusammenarbeit.

Wie bereits in den vergangenen Jahren bietet CIfA auch 2024 wieder eine Reihe von Veranstaltungen an. Den Anfang machte die in Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesellschaft für Ur- und Frühgeschichte (DGUF) organisierte Online-Tagung "Das archäologische Jahr" am 17. Febr. 2024. Weiter ging es am 24. & 25. April 2024 mit der CIfA Tagung in Chester (UK). Diese hatte das Thema "Legacy". Details finden Sie auf CIfAs englischer Website, dort. Die Jahrestagung von CIfA Deutschland fand am 11. Mai 2024 in Zusammenarbeit mit dem Archäologischen Museum Frankfurt in dessen Räumlichkeiten; näheres dort.

Die Mitgliederversamlung von CIfA Deutschland findet als Online-Termin am Samstag, 14. Sept. um 9-12 Uhr statt. Nähere Inormationen gehen per E-Mail direkt an die Mitglieder.

Vom 7.-11. Oktober findet das "Innovation Festival" statt (Online-Veranstaltung), Näheres und Anmeldung dort.

Des weiteren bietet CIfA das ganze Jahr über viele Vorträge und Kurse in englischer Sprache an - mehr dort.

Für an CIfA Interessierte, die eine Akkreditierung erwägen, bietet CIfA Deutschland am 3. Juni 2024 (18:30-19:30 Uhr) eine Online-Sprechstunde in deutscher Sprache an. Sie erhalten Informationen und können Fragen stellen. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. Den Zugangslink finden Sie, indem Sie die Veranstaltung im Veranstaltungskalender (rechte Spalte) anklicken.

Ergänzend weisen wir auf die nächsten Akkreditierungsworkshops in englischer Sprache hin:

  • ACIfA accreditation: a step-by-step guide: 7.6.2024, 13:00-13:30, Anmeldung dort.
  • PCIfA accreditation: a step-by-step guide: 13.6.2024, 18:00-18:30, Anmeldung dort.

Darüber hinaus können Sie sich gerne auch jederzeit per E-Mail an uns wenden: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.. Wir freuen uns auf Ihre Akkreditierungsanträge!

Der CIfA AK Arbeitnehmer:innen bittet alle in der privatwirtschaftlichen Archäologie Berufstätigen darum, ihn bei seinen Verhandlungen um die Erhöhung der Lohnuntergrenzen zu unterstützen. Der Appell richtet sich ausdrücklich auch an Kolleg:innen, die nicht Mitglieder von CIfA Deutschland sind.

Die Unterstützungserklärung findet sich dort. Mehr Informationen zum Thema und die aktuellen Lohnuntergrenzen findet man dort. Aktuell finden im Hinblick auf die CIfA MV am 14. Sept. 2024 Verhandlungen um die Erhöhung dieser Lohnuntergrenzen statt, die dann ab 1. Jan. 2025 gelten sollen; den gemeinsamen Vorschlag beider AKs an die Mitgliederversammlung von CIfA Deutschland finden Sie (bald - die Verhandlungen laufen noch) dort. Informationen zum aktuellen Lohnniveau in der privatwirtschaftlichen Archäologie bietet der DGUF-Monitoring-Report privatwirtschaftliche Archäologie 2022, S. 4 Abb. 4.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.