Lörenskogstraße 16, 85748 Garching, Deutschland mail@cifa-deutschland.de

CIfA German Group

Geschichte von CIfA Deutschland

29.11.2021

Eigene Website

CIfA deutschland veröffentlicht eine eigene Website


Nach langer Vorbereitung veröffentlicht CIfA Deutschland mit Unterstützung der Deutschen Gesellschaft für Ur- und Frühgeschichte eine eigene Website, um Inhalte besser präsentieren und sich besser bewerben zu können.

12.05.2018

Erste Mitgliederversammlung

Die erste Mitgliederversammlung findet statt, CIfA und DGUF unterzeichnen Memorandum of Understanding


An der Mitgliederversammlung des 12. Mai 2018 wurden der Vorstand gewählt, die Gruppensatzung des CIfA für CIfA Deutschland angenommen und die Ziele für das kommende Jahr festgelegt. Außerdem wurde das Memorandum of Understanding zwischen CIfA und DGUF an diesem Tag anerkannt.

Gründungsvorstand
Der Gründungsvorstand von CIfA Deutschland – also der Vorstand, der CIfA Deutschland bis zur ersten Mitgliederversammlung am 12. Mai 2018 vertreten hat – setzte sich aus folgenden Personen zusammen: Das Amt als Präsidentin hatte Michaela Schauer MA ACIfA, die Position als Schriftführer Prof. Dr. C. Sebastian Sommer MCIfA und die Schatzmeisterei Dr. Jan Schneider ACIfA inne. Den Beirat bildeten Falk Näth M.A. MCIfA, Astrid Otte M.A., Sascha Piffko M.A. MCIfA und Priv.-Doz. Dr. Frank Siegmund MCIfA.

06.02.2018

Anerkennung von CIfA Deutschland

CIfA erkennt mit dem Schreiben vom 6. Februar 2018 CIfA Deutschland als "area group" innerhalb des CIfA an


Seit dem Schreiben des CIfA vom 6. Februar 2018 ist CIfA Deutschland als 'area group' innerhalb des CIfA anerkannt. Die offizielle Verkündigung der Gründung als Regionalgruppe erfolgte am 12. Februar 2018 (http://www.archaeologists.net/news/cifa-announces-formal-launch-cifa-deutschland-1518425844). Dies bedeutet, dass CIfA Deutschland nun bei allen wichtigen Entscheidungen innerhalb des CIfA Einfluss nehmen kann und der Gründungsvorstand von CIfA Deutschland ab jetzt als offizieller Vertreter des CIfA öffentlich auftreten und wirken kann. Außerdem wird uns nun seitens CIfA ein eigenes Budget zur Verfügung gestellt. Der Gründungsvorstand von CIfA Deutschland hat die Geschäfte bis zur ersten Mitgliederversammlung mit Vorstandswahlen am 12. Mai 2018 geleitet.

04.07.2017

Präsenztagung der DGUF

Präsenztagung der Deutschen Gesellschaft für Ur- und Frühgeschichte (DGUF) im Rahmen des Deutschen Archäologiekongresses nach vorangegangener Online-Vortagung zum Thema: "Ein Berufsverband für die Archäologie?"


Obwohl in Deutschland viele verschiedene sehr aktive und wichtige Verbände existieren, scheint zum aktuellen Zeitpunkt keine dieser Organisationen in der Lage, eine berufsständische Vertretung der gesamten, deutschen Archäologie zu bilden. Seit einiger Zeit zeigte sich in Bezug auf die Arbeitsumstände in vielen Arbeitsbereichen der deutschen Archäologie vermehrt Unzufriedenheit.

Während der webbasierten Vortagung der DGUF (Deutsche Gesellschaft für Ur- und Frühgeschichte), sowie einer Präsenztagung am 4.7.2017 im Rahmen des Deutschen Archäologiekongresses unter dem Titel ‘Ein Berufsverband für die Archäologie?’ konnten Wünsche, Ziele und Bedürfnisse der deutschen Archäologie im Hinblicke auf ihre beruflichen Verhältnisse konkretisiert werden (siehe auch https://journals.ub.uni-heidelberg.de/index.php/arch-inf/article/view/56913 und https://journals.ub.uni-heidelberg.de/index.php/arch-inf/article/view/56915).

Parallel zu diesem Prozess und zum Ende der Vortagung hin bot das CIfA Großbritannien am 1.6.2017 (https://www.archaeologists.net/news/german-archaeologists-seeking-create-professional-association-1496321403) offiziell an, Deutschland bei der Etablierung eines Berufsverbandes zur Seite zu stehen. Am Abend des Tagungstages wurde dieses Angebot erneut bekräftigt und knapp 50 Personen bekundeten aktiv Interesse an der Entwicklung von ‘CIfA Deutschland’.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.